Campaign for investigation into political offender against Mr. Yaghub Mehrnahad sign now

Avenue de lEurope
67075 Strasbourg Cedex

Sehr geehrte Damen und Herren,

obwohl es die legitimen Rechte der Staatsbürger der demokratischen Länder in der freien Welt ist, sich von Ihren Regierungen im Rahmen ihrer Rechten und Pflichten schützen und dienen zu lassen, werden im Iran die Staatsbürger dieses Landes wie Geisel oder die nutzlosen Privateigentume der Islamischen Regierung behandelt, die keine Rechte haben; außer dem Recht zum Sterben.
Ohne jegliche Rücksicht auf Menschenwürde und Menschenrechte, welche von UNO festgelegt worden sind, ist die Islamische Regierung im Iran fest überzeugt, dass sie als einziger legitimer Gottesvertreter auf der Erde, den Wert für die Menschenwürde und die Menschenrechte anhand ihrer mittelalterlichen Gesetze bestimmen kann, wobei diese rückgängigen Gesetze über das Recht der Menschen auf Leben und Tod entscheiden können. Der Doktrin der Islamischen Regierung zufolge, wird den Wert der Menschenrechte den Gesetzen der vormittelalterlichen Zeit angepasst, die im 7. Jahrhundert in Saudi Arabien herrschten.
Herr Yaghub Mehrnahad, ist einer der neusten Opfer der Islamischen Regierung im Iran. He wurde am 10.2.2007 in einer Sitzung der Bürgerinitiative, die er zur Befragung der Staatsbeamten und Behörden über die Probleme der Staatsbürger veranstaltet hatte, verhaftet. Nach anderthalb Jahren Folter und Gefangenschaft, die er ohne jegliches Juristisches Urteil im Gefängnis verbringen müsste, wurde er in einem Scheinprozess zu Tode verurteilt und am 4.8. 2008 hingerichtet.
Herr Yaghub Mehrnahad war ein Menschenrechtsaktivist, der sein kurzes Leben den Problemen der Armut der Staatsbürger der Provinz Sistan va Balutschestan widmete, wo er selbst geboren war. Er versuchte immer durch Organisierung von Bürgerinitiativen und aus friedlichen und zivilisierten Wegen auf die Probleme der Bürger antwort zu finden, anstelle die verarmten Menschen in einem bewaffneten Konflikt mit dem Mullahs Regime verwickeln zu lassen. In seinen Tätigkeiten im Rahmen der Gründung der Bürgerinitiativen hat er die Bürgerinitiative Sedaye Edalat (Die Stimme von Gerechtigkeit) und eine Zeitung mit der Name Mardomsalary (Demokratie) gegründet, um die Aufmerksamkeit der Mullahs durch Einladung der hochrangigen Beamten in den Sitzungen oder Veranstaltungen, an die ernstzunehmenden Armut der Bevölkerung zu lenken.
Das Vergehen von Herrn Yaghub Mehrnahad war die Veranstaltung von solchen Sitzungen, in denen er versuchte die Aufmerksamkeit der Staatsbeamten, auf die Mängel, Armut und Notzustand der Bevölkerung zu lenken. Der Versuch von Herrn Yaghub Mehrnahad, die Mullahs für die Notlage der Bevölkerung zur Verantwortung zu ziehen, war Ansicht der Mullahs nach eine Todsünde, da sich die Mullahs nur vor Allah (Gott) zu verantworten wissen und nicht vor den Menschen.
Im Laufe der letzten 30 Jahren Terrorherrschaft von Mullahs im Iran sind über Tausenden von Intellektuellen Opfer der fanatischen und vormittelalterlichen Doktrin der Mullahs geworden, ohne Mullahs die Verantwortung dieser politischen Morden zu übernehmen; in dieser Weise, dass die Mullahs immer die Morde an Andersdenkern oder Verschwinden der Intellektuellen den Staatsbeamten zu geordnet haben, die angeblich eigenwillig und illegal solche Tat begangen hätten. Der Mord an Herrn Yaghub Mehrnahad ist deshalb von der Bedeutung, weil die Islamischen Regierung die ganze Verantwortung übernehmen hat. Und deshalb können die Mullahs in diesem Fall nicht vor der Verantwortung davon laufen.
Den Mord an Herrn Yaghub Mehrnahad sollte aus diesem Winkel in Betracht gezogen werden, dass dieses Staatsverbrechen der Begin einer Welle der weiteren Morde an Dissidenten verkündet, was die Mullahs zur Befestigung ihrer ohnehin ausgehöhlten und untergrabenden Macht bitter nötig haben.
Inzwischen ist das Leben der zu Tode verurteilten politischen Gefangenen wie Herrn Hyuwa Butimar, Herrn Adnan Hassanpour, Herrn Farzad Kamangar and Herrn Anwar Hosseinpanahi, die aufgrund des ähnlichen Vergehens wie das von Herrn Yaghub Mehrnahad, auf ihre Hinrichtung warten, im großen Gefahr.
Wenn die freien Welt, der Europaunion und die demokratischen Ländern in der Welt nicht versuchen, mit vereinter Stimme gegen dieses Unrecht zu protestieren, und wenn sie nicht versuchen aufgrund dieses begangenen Unrechts und bevorstehenden Massenhinrichtungen, die Mullahs wirtschaftlich zu bestrafen oder Ölhandel mit den Mullahs zu blockieren, wird kein Hindernis die Mullahs vor Ihren teuflischen Vorhaben abbringen können, um Iran wieder zu der absoluten Terrorherrschaft des Revolutionsanfangs zurückzukatapultieren.
Deshalb es wird Europaunion offiziell darum gebeten, mit aller zu Verfügung stehenden Macht und im Rahmen des Schutzes der Menschenrechte und Menschenwürde, die Hauptverantwortliche dieses Verbrechens an Herrn Yaghub Mehrnahad an die Liste der meistgesuchten internationalen Verbrecher einzufügen, um sie vor weiteren Morden zu warnen und zur Rechenschaft zu ziehen.

Mit freundlichen Grüßen

Khaschayar Rochssani



Sign The Petition

Sign with Facebook sign_with_twitter
OR

If you already have an account please sign in, otherwise register an account for free then sign the petition filling the fields below.
Email and the password will be your account data, you will be able to sign other petitions after logging in.

Privacy in the search engines? You can use a nickname:

Attention, the email address you supply must be valid in order to validate the signature, otherwise it will be deleted.

I confirm registration and I agree to Usage and Limitations of Services

I confirm that I have read the Privacy Policy

I agree to the Personal Data Processing

Shoutbox

Who signed this petition saw these petitions too:

Sign The Petition

Sign with Facebook sign_with_twitter
OR

If you already have an account please sign in

Comment

I confirm registration and I agree to Usage and Limitations of Services

I confirm that I have read the Privacy Policy

I agree to the Personal Data Processing

Goal
0 / 50

Latest Signatures

No one has signed this petition yet

Information

Colette JensenBy:
HealthIn:
Petition target:
council of Europe

Tags

No tags

Share

Invite friends from your address book

Embed Codes

direct link

link for html

link for forum without title

link for forum with title

Widgets