Gegen eine Verunglimpfung der deutschen Waldbesitzer und für eine nachhaltige Bewirtschaftung des deutschen Waldes Unterschreibe jetzt

Derzeit führen Umweltverbände, unter anderem Greenpeace, eine professionelle Medienkampagne gegen die deutschen Waldbesitzer und deren seit Generationen bewährte nachhaltige Waldbewirtschaftung. Die Umweltaktivisten fordern einen sofortigen Einschlagstopp für Buchen- und Laubwälder in öffentlichem Besitz und mehrere neue Nationalparke mit einer Fläche, die in Summe weit über 100.000 Hektar liegt. Dabei bezichtigen die Umweltaktivisten die 2 Millionen deutschen Waldbesitzer und die Förster des Raubbaus am Wald. Sie vergleichen die Waldbewirtschaftung in Deutschland damit mit der Vernichtung der Tropenwälder.

Aus Sicht der Menschen, die vom Wald und seinen Produkten leben, die den Wald, die Natur und auch den Rohstoff Holz lieben, ist die teilweise aggressiv geführte PR-Kampagne der Umweltverbände ein Schlag ins Gesicht. Sie betreiben zum Zwecke der eigenen Publicity und unter dem Deckmantel des Artenschutzes eine gezielte Fehlinformation über den Zustand und die Bedrohung der deutschen Wälder.

Ziele der Petition:
Die Unterzeichner dieser Petition wenden sich gegen diese pauschale Verunglimpfung der deutschen Waldbesitzer und der Menschen, die sich jeden Tag darum bemühen, unserer Gesellschaft einen stabilen und artenreichen Wald zu erhalten; die den regenerativen und einzigen Rohstoff der Zukunft produzieren und zu alltäglichen Naturprodukten verarbeiten.
Die Unterzeichner fordern von den Umweltverbänden mehr Sachlichkeit in der Auseinandersetzung mit den Erfordernissen unserer Zeit.
Die Unterzeichner wenden sich gegen pauschale Nutzungsverbote und fordern die Umweltverbände und unsere Politik auf, die Bedeutung der Waldbewirtschaftung anzuerkennen.

Wahrheiten über den deutschen Wald und die Waldbewirtschaftung in Deutschland:
Die naturnahe Bewirtschaftung des Waldes schafft und erhält Artenreichtum
Die Waldfläche, der Holzvorrat und die Artenvielfalt ist in den letzten Jahrzehnten gewachsen. Sowohl die Buchenwaldfläche als auch die Menge an vorrätigem Holz stieg in den letzten zehn Jahren nachweislich an. Auch das Totholz, ein Lebensraum für viele Kleintierarten und Pilze, verzeichnet stetigen Zuwachs. Der direkte Vergleich zwischen Wirtschaftswald und stillgelegten Waldflächen zeigt: In einem nachhaltig und naturnah bewirtschafteten Wald ist die durchschnittliche Anzahl der Tier- und Pflanzenarten deutlich höher als auf einer vergleichbaren stillgelegten Fläche. Die Frage‚ entweder Naturschutz oder Waldwirtschaft stellt sich gar nicht. Das Ziel der modernen Bewirtschaftung unserer Wälder ist vielmehr: Natur- und Artenschutz durch eine verantwortungsvolle, naturnahe Waldbewirtschaftung.

Holznutzung ist gut fürs Klima
Jedes Holzprodukt bindet das klimaschädliche CO2 in Form von Kohlenstoff (C) über seine gesamte Lebensdauer. Zudem können energieintensive Baustoffe wie Stahl oder Beton durch den nachwachsenden Rohstoff Holz ersetzt werden, was zusätzlich den CO2-Ausstoß reduziert. Wissenschaftler des Johann-Heinrich-von-Thünen-Instituts (vTI) haben berechnet, dass die Deutschen durch die Verwendung des Bau- und Werkstoffs Holz im vergangenen Jahr rund 75 Millionen Tonnen CO2 einsparten. Durch die energetische Verwertung kamen weitere 30 Millionen Tonnen hinzu. Insgesamt entsprechen diese Einsparungen in einer Gesamthöhe von 105 Millionen Tonnen 13 Prozent der gesamten Treibhausgasemissionen der Bundesrepublik in 2011. Ein großflächiger Nutzungsverzicht von Wäldern wäre daher paradox: Denn je weniger Holz aus nachhaltiger und naturnaher Waldwirtschaft genutzt wird, umso weniger wird auch zum Klimaschutz beigetragen.

Wald- und Holzwirtschaft schafft Arbeitsplätze und stärkt die ländlichen Regionen
Mehr als eine Million Menschen leben heute deutschlandweit direkt von der Waldbewirtschaftung und Holzverarbeitung: Waldbesitzer, Waldarbeiter, Förster, Säger, Holzhändler, Holzverarbeiter, Papierhersteller, Tischler, Schreiner und Zimmerer. Ein Einschlagstopp und Flächenstilllegungen treffen vor allem die Menschen in den ländlichen Regionen mit oft hoher Arbeitslosigkeit. Ein umfänglicher Nutzungsverzicht hätte zur Folge, dass Holz aus weiter entfernt liegenden Regionen oder sogar aus dem Ausland bezogen werden müsste. Die längeren Transportwege würden zu Lasten von Umwelt und Klima gehen.

Deutschland braucht den Rohstoff Holz
Holz gilt als Rohstoff der Zukunft. Kein anderer nachwachsender Rohstoff bietet derart viele Nutzungs- und Verwendungsmöglichkeiten. Holz stehe dabei vor allem für umweltbewusste und nachhaltige Hightechprodukte, die zunehmend Materialien wie Stahl und Beton ersetzen können. Nur durch die verantwortungsvolle Nutzung von Holz ist dem Klimawandel zu begegnen und die Energiewende zu schaffen. Vor dem Hintergrund der hohen Bedeutung von Holz als regenerativer und nachhaltig nutzbarer Rohstoff, ist die verantwortungsvolle Bewirtschaftung der Wälder notwendig und klug – weitere Flächenstilllegungen weder ökonomisch, noch ökologisch vertretbar.

Unterschreibe Die Petition

Unterschreibe mit Facebook
ODER

Solltest Du schon über einen Account verfügen, dann logge Dich ein . Andernfalls fahre mit der Registrierung fort, unterschreibe und fülle die unteren Felder aus.
Email und Passwort werden Deine Account-Daten sein. Du kannst nach dem Einloggen weitere Petitionen unterschreiben.

Privatsphäre in den Suchmaschinen? Sie können einen Spitznamen:

Achtung: Um Deine Unterschrift bestätigen zu können muss Deine Email gültig sein, andernfalss wird sie gestrichen.

Ich bestätige die Registrierung und ich stimme zu Verwendung und Einschränkungen von Dienstleistungen

Ich bestätige, dass ich die Datenschutzerklärung gelesen habe

Ich stimme der Personal Data Processing zu

Liste Der Kommentare

Wer diese Petition unterzeichnet hat, hat auch folgende Aktionen gesehen:

Unterschreibe Die Petition

Unterschreibe mit Facebook
ODER

Solltest Du schon über einen Account verfügen, dann logge Dich ein

Kommentar

Ich bestätige die Registrierung und ich stimme zu Verwendung und Einschränkungen von Dienstleistungen

Ich bestätige, dass ich die Datenschutzerklärung gelesen habe

Ich stimme der Personal Data Processing zu

Ziel der Unterschriften
5 / 10000

Letzte Unterschriften

Informationen

Tags

agr, holz, klimaschutz, wald

Teilen

Lade Freunde aus Deiner Rubrik ein

Kodes Zur Integrierung

direkter Link

Link für Html

Forum Link ohne Titel

Forum Link mit Titel

Widgets